Logo CSBME

Herzlich Willkommen am...

Zusatzqualifikation digitale Fertigungsprozesse

Wir bieten an...

Zusatzqualifikation – Digitale Fertigungsprozesse

Die Entwicklungen der Industrie 4.0 bringen viele Veränderungen in die Arbeitswelt und in die berufliche Bildung. So sind die kleinen und mittelständischen Unternehmen einem hohen Innovationsdruck ausgesetzt und benötigen für ihre innovative Leistungsfähigkeit hochqualifizierte Fachkräfte, um die eigene Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten. Neben den Prozessen verändert sich ebenfalls die Rolle des Facharbeiters. Von ihm wird zukünftig zunehmend verlangt, Entscheidungen im Sinne der Industrie 4.0 zu fällen, mehr Kommunikationsaufgaben wahrzunehmen und Prozesse und Systeme zu steuern. Dies stellt auch eine große Herausforderung an die Ausbildung der Facharbeiter/-innen dar, denn die Auszubildenden müssen innerhalb kurzer Zeit Prozesswissen eines digital vernetzten Arbeitsablaufes und -platzes erlernen. Um unseren Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu geben, sich zusätzlich zu den im Berufsschulunterricht mit Blick auf Industrie 4.0 vermittelten Kompetenzen zu qualifizieren, bieten wir am Carl-Severing-Berufskolleg die Zusatzqualifikation Digitale Fertigungsprozesse an. Der Unterricht wird in den verschiedenen Modulen entweder mittwochs (13:15 Uhr bis 16:30 Uhr) oder in Blockveranstaltungen freitags (13:15 Uhr bis 16:30 Uhr) und samstags (ganztägig) stattfinden. Der Unterricht findet in einer Gruppengröße von maximal 15 Auszubildenden statt. Die Zusatzqualifikation hat einen Umfang von 200 Unterrichtsstunden und läuft über 15 Monate. Die Inhalte werden in acht Modulen mit folgenden Inhalten vermittelt.

  • ProzessanalyseZusatzqualifikation digitale Fertigungsprozesse
  • IT-Security
  • Smart Maintenance
  • CAx-integrierte Fertigung
  • Additive Manufacturing
  • Vernetzte Fertigungssysteme
  • Intelligente Produktion mit CPS
  • Arbeit 4.0

Bitte füllen Sie den Bewerbungsbogen vollständig aus und geben diesen im Schulbüro ab. Alternativ können Sie uns den Bewerbungsbogen auch gern per E-Mail an info@csbme.de zusenden. Weitere Informationen finden Sie unter:

Sven Kleinemas

Ansprechpartner Industrie 4.0 und Metalltechnik – Industrie

Sven Kleinemas

E-Mail: kle@csbme.de
Telefon: 0521 – 51 86 30
Telefax: 0521 – 51 30 31

Downloads | Links

Informationen NRWgoesDigital

Aufnahmevoraussetzungen

Die Zusatzqualifikation richtet sich in erster Linie an leistungsstarke Auszubildende industriell-technischer Ausbildungsberufe im zweiten Ausbildungsjahr . Das Programm startet zu Beginn des jeweiligen Schuljahres.

Erwerbbare Abschlüsse

Erwerb der Zusatzqualifikation Digitale Fertigungsprozesse. Sie schließt mit einer IHK-Prüfung ab.

Weiterbildungsmöglichkeiten

Am CSBME können Sie sich nach der Berufsausbildung ebenfalls weiter qualifizieren:

In der Fachoberschule (Klasse 12B) können Sie in einem Jahr die Fachhochschulreife erwerben: Fachrichtungen in der FOS sind die Metall- oder Elektrotechnik.

In der Fachschule für Technik besteht die Möglichkeit zum Erwerb zum „Staatlich geprüften Techniker“ (m/w/d) in Vollzeit- oder Teilzeitform in den Fachrichtungen Elektrotechnik und Maschinenbautechnik.

Weitere Fort- und Weiterbildungsangebote finden Sie auf den Seiten der Weiterbildungsträger:
www.ihk-akademie.de/ostwestfalen, www.weiterbildungsberatung.nrw, www.bow.de.

Anmeldung

Bitte füllen Sie den Bewerbungsbogen vollständig aus und geben diesen im Schulbüro ab. Alternativ können Sie uns den Bewerbungsbogen auch gern per E-Mail an info@csbme.de zusenden.

Herr Kleinemas berät Sie auch gerne telefonisch.

Weitere Informationen finden Sie unter:

Nachwuchsstiftung Maschinenbau

Cookie Consent mit Real Cookie Banner