Letzten Dienstag fand mit einem erfolgreichen Auftakt des ersten IT-Kongresses des unseres Berufskollegs statt. Dieses Event richtete sich an Schüler*innen der Ober- und Mittelstufe der IT-Ausbildungsgänge und bot eine Plattform für die Auseinandersetzung mit vielfältigen und fesselnden Themen, bei denen die Schüler*innen nicht nur Zuhörer, sondern auch aktiv gestaltende Teilnehmer sein konnten. Eine Besonderheit dieses IT-Kongresses war, dass er vollständig von Schüler*innen inszeniert wurde. Dieses Projekt, das von Lehrern begleitet wurde, zeigte eindrucksvoll, dass es möglich ist, einen erfolgreichen Kongress von Schüler*innen für Schüler*innen zu gestalten. Die Teilnehmenden hatten die einzigartige Möglichkeit, aus einem breiten Angebot von knapp 50 verschiedenen Themen ihre persönlichen Interessen zu wählen und somit ihren individuellen Kongresstag selbst zu gestalten. Um eine vielseitige Themenauswahl zu gewährleisten, wurden zudem Gastdozenten mit unterschiedlichen Schwerpunkten von Schüler*innen eingeladen. Dies sorgte für eine ansprechende Vielfalt an Sessions, darunter der Lightning Talk, Workshop, Panel-Diskussion und vieles mehr. Eine selbst organisierte Cafeteria trug dazu bei, dass Kaffee und Waffeln den Kongressteilnehmern in Hülle und Fülle zur Verfügung standen. Diese gesteigerte Aufmerksamkeit für das leibliche Wohl der Teilnehmenden trug zweifellos zum Erfolg und zur positiven Atmosphäre des IT-Kongresses bei. Der Startschuss des IT-Kongresses gelang somit nicht nur reibungslos, sondern stieß sowohl bei den Schüler*innen als auch bei den Lehrkräften auf äußerst positive Resonanz. Mit einem Blick in die Zukunft wird bereits darüber nachgedacht, dies kommenden Jahr für die neuen Ober- und Mittelstufe zu wiederholen. Ein vielversprechender Anfang.

BNE Ziele